Eine gute Eltern-Kind-Beziehung schützt fürs ganze Leben

© thinkstock, http://www.thinkstockphotos.de/

© thinkstock, http://www.thinkstockphotos.de/

In Studien konnte gezeigt werden, dass eine gute Eltern-Kind-Beziehung eine enorme Ressource für das Kind darstellen kann. Insbesondere bei Kindern, die unter schwierigen Umständen wie z.B. bei einer unerwünschten Schwangerschaft, Armut, schlechten Wohnbedingungen, alleinerziehenden Eltern oder chronische Schwierigkeiten aufwachsen.

Je mehr Belastungsfaktoren bestehen, desto grösser ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Kind psychische Auffälligkeiten oder kognitive Defizite entwickelt.

Haben solche Kinder aber Eltern, welche auf ihre Bedürfnisse eingehen, lernen sie durch deren Unterstützung mit schwierigen Anforderungen umzugehen. Auch die sprachliche Kompetenz, die Selbstständigkeit und die Entwicklung eines positiven Selbstkonzepts werden so gefördert. Diese sind wiederum für das Aufbauen von Beziehungen sowie auch für den schulischen und beruflichen Erfolg wichtig. Eine gute Beziehung kann somit als eine der wichtigsten Ressourcen für ein Kind angesehen werden.

 

Laucht, M. (2012). Resilienz im Entwicklungsverlauf von der frühen Kindheit bis zum Erwachsenenalter. Frühförderung interdisziplinär, 31. Jg., S111-119.

 

Lic. phil. Nuša Sager-Sokolic