Ist Selbstbewusstsein lernbar?

https://www.birolisik.com/single-post/Selbstbewusstsein

Das Selbstbewusstsein von uns Menschen nimmt in allen Lebensbereichen eine wichtige Rolle ein und hat einen starken Einfluss auf unser Wohlbefinden und die innere Zufriedenheit. Jeder von uns weist spezielle positive Eigenschaften und Fähigkeiten auf, welche jedoch von einem selbst oftmals nicht als solche wahrgenommen und erkannt werden.

Doch was bedeutet „Selbstbewusstsein“ eigentlich? Es bedeutet, sich seiner Stärken und Schwächen, Werten, Fähigkeiten und Interessen bewusst zu sein. Selbstbewussten Menschen fällt es leichter Forderungen zu stellen, Wünsche zu äussern und sich durchzusetzen. Sie können eher nein sagen, können leichter Kontakte knüpfen und aktiv auf andere zugehen.

Die frühen Erfahrungen in unserem Leben prägen uns und nehmen Einfluss auf die Entwicklung unseres Selbstbewusstseins. Wurden wir als Kind nur wenig bis gar nicht gefördert, ständig korrigiert oder haben wiederholt zu hören bekommen, etwas nicht gut genug gemacht zu haben, konnten wir kein gesundes Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und kein vertrauensvolles Gefühl für uns selbst entwickeln. Dies hat zur Folge, dass wir uns als Erwachsene unsicher fühlen und weniger zutrauen. Die dahinter stehende Angst vor Ablehnung und die Angst zu versagen ist bei vielen Menschen tief verankert und beeinflusst das Verhalten in vielerlei Hinsicht.

Wichtig zu wissen: Selbstbewusstsein ist lernbar. Indem man sich seinen Ängsten stellt, kann man es gezielt stärken. Das erfordert jedoch Geduld, da sich Verhaltens- und Gedankenmuster, die man über längere Zeit verinnerlicht hat, nicht von einem Tag auf den anderen ändern lassen. Doch der Aufwand lohnt sich. Denn sich selbst zu vertrauen, hilft nachweislich das Leben auch in anstrengenden Zeiten gut zu meistern. Je mehr wir für unsere Persönlichkeitsentwicklung tun und je besser wir unseren Bedürfnissen gerecht werden, desto sicherer wird das Fundament, auf dem unser Selbstvertrauen und unser Selbstwertgefühl beruht. Strategien, die das Selbstbewusstsein stärken:

  • Der positive innere Dialog: In dieser Übung geht es darum, sich den wiederholt auftretenden negativen Gedanken bewusst zu werden und durch positive aufbauende Gedanken zu ersetzen.
  • Die „Das bin ich“ – Liste: Notieren Sie sich, was Ihnen zu folgenden Fragen einfällt: Was kann ich besonders gut? Was ist mir wichtig? Was mögen Menschen an mir? Was sind meine grössten Erfolge? Welche Fähigkeiten haben zu den bisherigen Erfolgen beigetragen?
  • Feiern Sie Erfolge: Konzentrieren Sie sich vermehrt auf die erreichten Ziele, die Ihnen in der Vergangenheit gelungen sind.

Weitere Strategien können Sie der angegebenen Literatur entnehmen. Stetiges Dranbleiben und Üben ist wichtig, um sich mit der Zeit liebevoller begegnen zu können und gestärkter durch das Leben zu gehen.

 

Literatur:

Rubin, Y. (2015): Selbstbewusstsein. Mein Übungsbuch für mehr innere Stärke & Ausgeglichenheit. Gräfe und Unzer Verlag GmbH.

Seidenstricker, I. (2017): Selbstbewusst. Innere Stärke und Selbstvertrauen entwickeln. Scorpio Verlag GmbH & Co. KG.

 

Lia Volkart, M. Sc.