SoA – Seminar: 7. November 2018

Suizidalität: Einschätzung der Suizidalität und Umgang mit suizidalen Patienten 

Bei der Arbeit mit suizidalen Menschen muss im klinischen Alltag das aktuelle und/oder das längerfristige Suizidrisiko in der klinischen Arbeit eingeschätzt werden und es müssen gegebenenfalls weiterführende Maßnahmen zum Schutze des Patienten ergriffen werden. Menschen mit einem Suizidversuch in ihrer Lebensgeschichte haben ein erhöhtes Risiko für einen späteren Suizid, dies bleibt über Jahre hinweg unverändert hoch und nimmt bei jedem weiteren Suizidversuch zu. Die Experten sind sich international einig: Eine effektive Behandlung für Menschen nach einem Suizidversuch hat oberste Priorität.

Im Rahmen dieses State of the Art Seminar werden wissenschaftlichen Befunde zum Thema Einschätzung der Suizidalität (Risk Assessment) und Umgang mit suizidalen Patienten (Best Practice) vermittelt. Weiter werden die Teilnehmer in die wichtigsten Grundsätze der Risikoeinschätzung eingeführt und verschiedene Aspekte der klinischen Arbeit mit suizidalen Patienten, wie auch verschiedene Behandlungsansätze, vorgestellt.

Durchgeführt wird das Seminar von Dr. phil. Anja Gysin-Maillart, Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Universitäre Psychiatrische Dienste Bern (UPD).

Weitere Informationen finden Sie hier.