Publikationen

Erschienen im November 2013

Sonderausgabe Development and Psychopathology „Children as victims – Sequelae of early life violence exposure“

In der Sonderausgabe der wissenschaftlichen Zeitschrift «Development and Psychopathology» wurden die Befunde aus dem dritten Think Tank Meeting 2012 zusammengefasst. Das Think Tank Meeting 2012 zum Thema „Children as victims: Psychosocial and psychobiological sequelae of early life violence exposure, state of the art, future research recommendations and goals for translation to prevention and intervention programs” wurde von der Klaus-Grawe-Stiftung wurde von der Klaus-Grawe-Stiftung in Zusammenarbeit mit Professor Terrie Moffitt (Duke University, USA) organisiert und durchgeführt. Internationale Experten aus den folgenden Fachgebieten haben sich aktiv daran beteiligt: Entwicklungspsychologie, Neurowissenschaften, Molekulabiologie, Genetik, Epigenetik, Immunologie, Klinische Psychologie, Psychiatrie und Sozialwissenschaften.

Weitere Informationen zur Sonderausgabe und Angaben darüber, wo sie bestellt werden kann, finden Sie hier.

 

Erschienen im Februar 2012

Sonderausgabe Clinical Child and Family Psychology Review „Families in Trouble: Bridging the Gaps Among Child, Adult, and Couple Functioning“

Diese Sonderausgabe der wissenschaftlichen Zeitschrift Clinical Child and Family Psychology Review entstand durch das Engagement zahlreicher Expereten, welche sich in einer Arbeitsgruppe am zweiten Klaus-Grawe-Think Tank Meeting aktiv beteiligten . Dieses wurde im Oktober 2010 in der Schweiz von der Klaus-Grawe-Stiftung organisiert und durchgeführt. Das Thema des Meetings war: „Families in Trouble: Bridging the Gaps Among Child, Adult, and Couple Functioning“.

Weitere Informationen zur Sonderausgabe und Angaben darüber, wo sie bestellt werden kann, finden Sie hier.

 

Erschienen im Januar 2010:

Enhancing Couples. The Shape of Couple Therapy to Come.

Das Buch zum ersten Klaus-Grawe-Think-Tank-Meeting „Expanding the Frontiers of Empirically-Based Psychological Intervention to Serve Society“ zum Thema „Couples“.

Das Buch enthält die neusten Entwicklungen, Forschungsergebnisse und Interventionsprogramme zum Thema „Verbesserung der Paarbeziehung“ und beschäftigt sich mit der Frage, wie die heute erhältlichen Programme, die sich als wirksam erwiesen haben, auch für Paare besser zugänglich gemacht werden können.

Cover_Enhancing Couples_small

 

 

 

 

 

 

Erschienen im Jahr 2004:

Neuropsychotherapie

1

Was wissen wir heute über die neuronalen Strukturen und Prozesse, die normalem und gestörtem Erleben und Verhalten zu Grunde liegen? Wie kommt es dazu, dass das Gehirn überhaupt psychische Störungen hervorbringt? Wie kann man mit psychologischen Mitteln neuronale Strukturen verändern? Was sind die neuronalen Mechanismen therapeutischer Veränderungen? Welche Schlussfolgerungen ergeben sich für die Praxis der Psychotherapie, wenn man ihre Problemstellungen und den therapeutischen Veränderungsprozess aus einer neurowissenschaftlichen Perspektive betrachtet? Die letzten 15 Jahre haben einen umwälzenden Erkenntnisprozess über die neuronalen Grundlagen unseres Erlebens und Verhaltens eingeleitet. Das Buch vermittelt die für die Psychotherapie relevanten Erkenntnisse der Neurowissenschaften. Es werden konkrete Leitlinien für eine neurowissenschaftlich informierte Therapiepraxis formuliert. Es wird gezeigt, dass man psychische Störungen nicht vom motivierten psychischen Geschehen trennen kann. Psychische Störungen sind Reaktionen auf schwerwiegende Verletzungen der menschlichen Grundbedürfnisse. Ihre neuronalen Grundlagen reichen über die Störung selbst hinaus und müssen mitbehandelt werden, um ein möglichst gutes Therapieergebnis zu erzielen. Daraus ergibt sich ein neues Bild von den Aufgabenstellungen und Möglichkeiten der Psychotherapie.

Das Buch vermittelt Therapeuten, Studierenden, Lehrenden und Forschenden auf den Gebieten der Klinischen Psychologie, Psychotherapie und Psychiatrie das erforderliche Know-how für eine professionelle, neurowissenschaftlich fundierte Therapiepraxis.

Grawe, K.
Neuropsychotherapie
2004, ca. 500 S. , geb.
ca. EUR 47.– / CHF 69.90
ISBN: 3-8017-1804-2

 

Erschienen im Jahr 2002:

Psychological Therapy

2

The original edition of Klaus Grawe’s book exploring the basis and need for a more generally valid concept of psychotherapy fueled a lively debate among psychotherapists and psychologists in German-speaking areas. Now available in English, this book will help spread the concepts and the debate among a wider audience. The book is written in dialog form. A practicing therapist, a research psychologist, and a therapy researcher take part in three dialogs, each of which builds on the results of the previous dialog. The first dialog explores how therapeutic change takes place, while the second looks at how the mechanisms of action of psychotherapy can be understood in terms of basic psychological concepts. Finally, in the third dialog, a psychological theory of psychotherapy is developed. The practical implications of this are clearly shown in the form of case examples, as well as guidance on indications and treatment planning. The dialog ends with suggestions as to how therapy training and provision of psychotherapy could be improved on the basis of the model of psychotherapy that has been developed.

Grawe, K.
Psychological Therapy
2002, ca. 780 S. , geb.
ca. EUR 49.95 / CHF 84.00
ISBN: 0-88937-217-9

 

Erschienen im Jahr 2001:

Psychotherapie im Wandel

 

4

Das Buch ist eine Orientierungshilfe für den schwer zu überschauenden Bereich der Psychotherapie. Es liefert ein differenziertes Bild der bisher gesicherten Fakten über die Wirkung, Wirkungsweise und Indikation aller Psychotherapiemetheoden. Psychoanalytische Therapien werden ebenso unter die Lupe genommen wie die humanistischen Therapien, das grosse Gebiet der kognitiv-behavioralen Therapiemethoden ebenso wie Familientherapie, Hypnose, Sexualtherapie…

Den tatsächlichen Nutzen jeder einzelnen psychotherapeutischen Behandlungsmethode zu kennen, ist für all jene von Interesse, denen an einer fundierten Verbesserung der Qualität der psychotherapeutischen Versorgung liegt: Krankenkassen, Gesundheitspolitiker, Patienten, Therapeuten und Ausbilder auf dem Gebiet der psychotherapie.
Die Fakten über die tatsächliche Wirkung der einzelnen Therapieformen legen eine andere Psychotherapie nahe, als wir sie haute haben. Sie weisen in die Richtung einer nicht in Therapieschulen gespaltenen „Allgemeinen Psychotherapie“.

Grawe, K. / Donati, R. / Bernauer, F.
Psychotherapie im Wandel
Von der Konfession zur Profession
5., unveränderte Aufl. 2001, XIV/ 886 S. , geb.
EUR 49.95 / CHF 85.00
ISBN: 3-8017-0481-5

Erschienen im Jahr 2000:

Psychologische Therapie

3

Klaus Grawe hat mit seinem Konzept einer allgemeinen Psychotherapie lebhafte Diskussionen ausgelöst. Mit diesem Buch geht er einen grossen Schritt über seine bisherigen Arbeiten hinaus. Er legt eine in der empirischen Psychologie und den Neurowissenschaften fundierte Theorie der Psychotherapie vor und entwickelt daraus ein Modell für eine psychologisch begründete Therapiepraxis.

Das Buch ist in Dialogform geschrieben. Eine Therapeutin, ein Therapieforscher und ein grundlagenwissenschaftlicher Psychologe führen drei aufeinander aufbauende Dialoge, in denen es zunächst um die Fragen geht, wie therapeutische Veränderungen zustandekommen und wie man die Wirkungsweise der Psychotherapie psychologisch verstehen kann. Auf dieser Grundlage wird im dritten Dialog eine psychologische Therorie der Psychotherapie entwickelt. Die praktische Verwirklichung dieser Vorstellung wird an Hand eines Fallbeispiels beschrieben und in Form praktischer Anleitungen zur Indikationsstellung und Therapieplanung konkretisiert. Der Dialog endet mit Ausführungen dazu, wie Therapieausbildungen und die psychotherapeutische Versorgung auf der Basis des entwickelten psychologischen Therapiemodells verbessert werden könnten.

Grawe, K.
Psychologische Therapie,
2., korrigierte Aufl. 2000, XX/ 774 S. , geb.
EUR 49.95 / CHF 85.00
ISBN: 3-8017-1369-5