Auf sich selbst zurückgeworfen sein – und darin Kraft finden Sich selbst liebevoll begegnen!

https://www.we-go-wild.com/lachyoga-uebungen/

In der aktuellen Corona Krise werden wir alle bis zu einem gewissen Ausmass auf uns selbst zurückgeworfen. Äussere Kontakte sind nicht mehr so einfach oder anders möglich wie bis anhin. Eine Patientin, die alleine lebt, sagte mir kürzlich sie vermisse es sehr umarmt zu werden. Die realen Kontakte würden ihr fehlen. Alle würden aktuell auf Abstand gehen. Kein leichte Situation und eine Situation die noch andauern kann.

Was gibt es hier für Möglichkeiten?

Das Zurückgeworfen sein auf uns selbst, wirft uns auch auf die Beziehung zu uns selbst zurück. Wie gehe ich innerlich mit mir um? Kritisch, abwertend, oder liebevoll?

Nehme ich meine positiven Eigenschaften wahr und schätze sie? Habe ich eine liebevolle Beziehung zu mir selbst?

Die äussere Krise birgt auch die Chance meine innere Beziehung zu mir zu intensivieren.

Was kann hier hilfreich sein:

  • Notieren Sie sich jeden Tag, was Sie alles Positives und Liebevolles für sich selbst gemacht haben. Was ist Ihnen heute gut gelungen? Wo haben Sie eine kleine Pause für sich selbst gemacht? Sich etwas gegönnt? Wo hat Sie jemand angelächelt? Oder sich Zeit für eine Tasse Tee genommen?
  • Finden Sie Symbole für all Ihre Stärken, Fähigkeiten und Eigenschaften. Stellen Sie diese Symbole auf, um ihre Stärken vor Augen zu haben und sich daran zu erinnern.
  • Lächeln Sie sich innerlich selbst zu und spüren Sie wie dies Ihre Stimmung leicht verbessert.
  • Stellen Sie sich einen wohlwollenden liebevollen Begleiter vor z.B. Ihren alten Teddy, die frühere Lieblingskuschelpuppe, ihre liebevolle Grossmutter, ein Phantasie- oder Fabelwesen, welches Ihnen wohlgesonnen ist.
  • Ihr liebevoller Begleiter kann Ihnen am Abend erzählen, was es heute alles Positives bei ihnen beobachtet hat – jedes noch so kleine Detail. Was sieht, denkt, empfindet Ihr innerer Begleiter, wenn er liebevoll auf sie schaut?
  • Gibt es einen Satz für den Tag, den Ihnen ihr liebevoller Begleiter mitgibt? Sie können sich den Satz, die Botschaft z.B. auch auf Ihr Handy laden.
  • Stellen Sie sich imaginativ, in Gedanken vor, wie Ihr liebevoller Begleiter an Sie herantritt, wie er sie liebevoll anblickt, anlächelt, Ihnen etwas sagt, eine Botschaft gibt, auf die Schulter klopft, übers Haar streicht.
  • Wenn Sie Nähe und Unterstützung brauchen, stellen Sie sich den liebevollen Begleiter vor und was er nun sagen, tun würde.

Die Beziehung zu Ihnen selbst ist sehr wichtig und sie kann Ihnen unabhängig von äusseren Umständen, Stärke und Kraft geben. Gerade widrige Zeiten bieten die Chance innerlich zu wachsen und uns mit uns selber auseinanderzusetzten. Sehen Sie sich aus der Perspektive des liebevollen Begleiters und unterstützen und stärken Sie sich innerlich.

 

 Quelle:

 Potreck-Rose, F, G. Jacob, G. (2003). Selbstzuwendung, Selbstakzeptanz, Selbstvertrauen. Psychotherapeutische Interventionen zum Aufbau von Selbstwertgefühl. Pfeiffer bei Klett-Cotta: Suttgart (2003).

 Im Training emotionaler Kompetenz (TEK), welches von der Referentin am Klaus-Grawe-Institut angeboten wird, wird auch am Selbstwert, an der Selbstunterstützung und der Selbstfürsorge gearbeitet.

 

Lic. phil. Uta Liechti Braune, Eidgenössische Psychotherapeutin