Was denken die anderen…

„Wenn ich beim Vortrag rot werde, sehen die anderen, wie unsicher ich bin und halten mich für inkompetent. Ich trage heute zwei Schichten Make up auf und ziehe hochgeschlossene Kleidung an, damit...
Weiterlesen...

Ist mein Kind gestresst?

Stress und Kindheit – zwei Begriffe, die zusammenpassen? Tatsächlich macht die Stressbelastung und deren Auswirkung auch vor Kindern und Jugendlichen nicht halt. In der Schweiz leidet aktuell jedes sechste Kind und jeder fünfte Jugendliche unter Stress...
Weiterlesen...

Resilienz

Lange Zeit fokussierte die Psychotherapieforschung auf die negativen Auswirkungen biologischer und psychosozialer Risikofaktoren. In den 80er Jahren begann sich eine neue Perspektive zu entwickeln, das sogenannte Resilienzkonzept...
Weiterlesen...

Repost: Positiv Denken – Fluch oder Segen?

Positives Denken hilft! Diese globale Annahme ist sowohl in der Gesellschaft als auch unter therapeutischen Fachpersonen sehr verbreitet. Umso häufiger hören wir beim kleinsten Anflug einer negativen Stimmung: „sei positiv“, „kein Wunder dass es nicht klappt wenn Du so negativ bist“, oder „die negativen Gedanken vergiften Dich!“...
Weiterlesen...

Perfektionismus als Risikofaktor für Suizidalität

In einer umfassenden Metaanalyse untersuchte ein kanadisches Forschungsteam den Zusammenhang zwischen Perfektionismus und Suizid. Insbesondere der ‚Versuch’ (weil es nie möglich sein wird), den Erwartungen anderer gerecht zu werden..
Weiterlesen...

Problemaktualisierung

Sie fahren mit Ihrer Schwiegermutter im Auto durch eine verschneite Winterlandschaft und unterhalten sich. Als sie auf einer Bergstrasse eine enge, abschüssige Kurve befahren...
Weiterlesen...

Wie wir unser Hirn verstehen und hacken können

Je besser wir verstehen, wie wir (und unser Hirn) funktionieren, desto eher können wir uns dies zunutze machen, um unsere langfristigen Ziele im Leben zu verfolgen. Dabei ist die Konsistenztheorie nach Klaus Grawe sehr hilfreich: sie wurzelt in der Prämisse...
Weiterlesen...