Sommerpause

Wir wünschen Ihnen eine sonnige und erholsame Sommerzeit. Ab dem 22. August sind wir mit neuen Blogbeiträgen wieder für Sie da.
Weiterlesen...

Repost: Grenzen setzen will gelernt sein

Heute möchten wir Sie gerne auf einen Blogbeitrag vom letzten Jahr aufmerksam machen, der auch jetzt mit dem Übertritt zur Kindergarten- und Schulzeit nicht an Wichtigkeit verloren hat. Kinder kommunizieren ihre Bedürfnisse und Grenzen von Geburt an...
Weiterlesen...

Einführungsveranstaltung: Training mentaler Ressourcen

Die Bedeutung und Beliebtheit achtsamkeitsbasierter Interventionen explodierte richtiggehend im letzten Jahrzehnt und findet eine vielseitige Anwendung in den Bereichen der medizinischen / therapeutischen Versorgung, Prävention, Wirtschaft, Sport sowie auch in Schulen und Kindergärten. Seit der Einführung des MBSR-Programms...
Weiterlesen...

Sex in längeren Beziehungen: Lust und Frust

Die sexuelle Lust in längeren Beziehungen aufrecht zu erhalten stellt für viele Paare eine Herausforderung dar. Probleme mit der sexuellen Lust gehören zu den meist genannten Themen in der Paartherapie...
Weiterlesen...

Die Enkel – ein Jungbrunnen

Der Anteil der berufstätigen Mütter hat sich seit den 1980er-Jahren gemäss der Studie „social change in switzerland“ fast verdreifacht. Kinderbetreuung durch Verwandte wie Grosseltern ist in der Schweiz immer noch die häufigste Betreuungsform...
Weiterlesen...

Was ist Manipulation?

Wir alle sind manchmal manipulativ: Manipulation bedeutet, dass jemand versucht, andere dazu zu bringen etwas zu tun, was die gar nicht tun möchten oder etwas ganz sicher nicht zu tun. Zeigt jemand in hohem Mass manipulatives Verhalten...
Weiterlesen...

Weshalb lassen sich Paare scheiden?

Am 8. Mai 2018 fand ein weiteres sehr interessantes State oft the Art Seminar bei Herrn Prof. Dr. Guy Bodenmann statt mit dem Thema Stressbewältigung für Paare. Hierbei wurden unterschiedliche Aspekte der Paarbeziehung im Zusammenhang mit Alltagsstress thematisiert...
Weiterlesen...

Sterben ist positiver als angenommen

In einer Zusammenarbeit einer Forschergruppe dreier Universitäten in Amerika wurden die Gefühle und Gedanken von Personen erforscht, die wussten, dass sie in unmittelbarer Zeit sterben werden. Einerseits waren dies unheilbar Krebskranke, andererseits zum Tode verurteilte Menschen. Überraschenderweise fanden die Forscher, dass die Personen...
Weiterlesen...