Dr. phil. Lorena Eisenegger

  • Eidgenössisch anerkannte Psychotherapeutin
  • Fachpsychologin für Psychotherapie FSP
Lorena Eisenegger wird ab dem 1. November 2022 am Klaus-Grawe-Institut arbeiten.  Für Vereinbarungen von Terminen ab 1.11.2022 kann sie bereits schon heute kontaktiert werden.

Spezialgebiete

  • Einzeltherapie: Zwangsstörungen, Depression, Angststörungen (Agoraphobie, soziale Phobie, generalisierte Angststörungen etc.), stressbedingte Erkrankungen (Burnout, Schmerzstörungen), Persönlichkeitsstörungen, Bewältigung akuter Belastungssituationen, Selbstwertprobleme, Emotionsregulationsprobleme
  • Paare: Paartherapie, Paarberatung
  • Gynäkopsychologie: Behandlung und Beratung bei psychischen Belastungen im gynäkologischen Bereich (z.B. postnatale Depression, komplizierte Geburten, Aborte)
  • Unerfüllter Kinderwunsch: Beratung und Unterstützung von Einzelpersonen und Paaren bei der Bewältigung

Ausbildung und Beruflicher Werdegang

  • Seit 2022: Psychotherapeutin am Klaus-Grawe-Institut
  • 2021: Schematherapie Kompaktkurs, Institut für Schematherapie Ostschweiz
  • 2018-2022: Psychotherapeutin, Sanatorium Kilchberg. Psychotherapiestation mit Schwerpunkt Zwangsstörungen und stressbedingte Schmerzstörungen. Durchführung von Einzel- und Gruppentherapien, Paar- und Familiengesprächen.
  • 2017-2018: Psychologin, psychologische Praxis Psychologie Anderegg
  • 2017-2021: Postgraduale Weiterbildung Psychotherapie mit kognitiv-behavioralem und interpersonalem Schwerpunkt, Klaus-Grawe Institut
  • 2015-2018: Doktorat in Psychologie bei Prof. Dr. Guy Bodenmann, Universität Zürich. Thema Empathie und Affektregulation in Paarbeziehungen. Forschungsassistentin im SNF-Forschungsprojekt Partnerschaft und Stress, Entwicklung im Zeitverlauf, Durchführung von Vorträgen und Workshops für wissenschaftliches und nicht-wissenschaftliches Publikum, Durchführung von Lehrveranstaltungen auf Bachelor und Masterstufe.
  • 2015-2018: Durchführung von Trainingsprogrammen für Paare (paarlife®)
  • 2014-2016: Ausbildung zur paarlife®-Trainerin (Trainingsprogramm für Paare), Universität Zürich
  • 2009-2015: Bachelor und Master of Science in Psychologie, Universität Zürich
  • 2008: Matura, Schwerpunkt Mathematik und Physik

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch

Publikationen
(lediger Name Leuchtmann)

Constant, E., Leuchtmann, L., Veronique, C., Bodenmann, G., Gabrielli, F., Ott, L., & Nandrino, J.-L. (2020). Effect of marital satisfaction on self-regulation efforts in couples : Value of heart rate variability measurements. Scandinavian Journal of Psychology, 61(4), 574-581. https://doi.org/10.1111/sjop.12641

Rusu, P., Nussbeck, F. N., Leuchtmann, L. & Bodenmann, G. (2020). Stress, dyadic coping, and relationship satisfaction: A longitudinal study disentangeling timely stable from yearly fluctuations. PloS one, 15(4), e0231133. https://doi.org/10.1371/journal.pone.0231133

Leuchtmann, L., Milek, A., Bernecker, K., Nussbeck, F. W., Backes, S., Martin, M., Zemp, M., Brandstätter, V., & Bodenmann, G. (2018). Temporal dynamics of couples’ communication behaviors in conflict discussions: A longitudinal analysis. Journal of Social and Personal Relationships. https://doi.org/10.1177/0265407518806582

Leuchtmann, L., Horn, A., Kuhn, R., & Bodenmann, G. (2018). A process-oriented analysis of the 3-phase method: A therapeutic couple intervention strengthening dyadic coping. Journal of Couple & Relationship Therapy. https://doi.org/10.1080/15332691.2018.1462283

Leuchtmann, L.(2018). The role of empathy in interpersonal affect regulation in intimate relationships. University of Zurich, Zurich. Dissertation.

Leuchtmann, L., Zemp, M., Milek, A., Nussbeck, F. W., Brandstätter, V., & Bodenmann, G. (2018). Role of clarity of other’s feelings for dyadic coping. Personal Relationships, 25(1), 38-49.
https://doi.org/10.1111/pere.12226

Leuchtmann, L. & Bodenmann, G. (2018). New perspectives on dynamics of dyadic coping. In A. Bertoni, S. Donato, & S. Molgora (Eds.), When “we” are stressed: A dyadic approach to coping with stressful events (pp. 3-14). New York: Nova science publishers.

Leuchtmann, L. & Bodenmann, G. (2017). Die Rolle der Partnerschaft: Alkoholabhängigkeit als „We-Disease“. SuchtMagazin, 6.

Leuchtmann, L. & Bodenmann, G. (2017). Interpersonal view on physical illnesses and mental disorders. Swiss Archives of Neurology, Psychiatry and Psychotherapy, 168(6), 170-174.
https://doi.org/10.4414/sanp.2017.00516